Zillertal / Alpbachtal

Zillertal

Musik, Traditionelle Feste – seit längerem ist das Zillertal ein Sinnbild für den “lustigen Tiroler”, aber es ist auch noch vieles mehr. Das Zillertal steht für Sommer- und Winterferien. Was im Winter das Skifahren sind im Sommer andere Aktivitäten wie das Wandern, Klettern, Mountainbiken, Wildwasser fahren, Paragliden oder Drachenfliegen. Aber am Hintertuxer Gletscher kommen auch im Sommer Skifahrer nicht zu kurz.
Wer einfach nur das Panorama genießen will, auch für diesen Gast hat das Zillertal einiges zu bieten: Eine Fahrt auf der Zillertaler Höhenstraße zum Beispiel. Die Strecke ist 35 km lang und führt von Ried nach Hippach. Dem Besucher erschließen sich herrliche Ausbliche. Der höchste Punkt ist mit dem Mechboden (2015m) erreicht.
Am originellsten kann man das Zillertal mit der Zillertalbahn, einer alten Schmalspurbahn, erobern. Sie führt von Jenbach nach Mayrhofen, dem Hauptort und gleichzeitig Endpunkt der Bahn.

Das Gauderfest
Verschiedene Techniken, wie der “Kreuzwurf” oder der “Huler”, werden beim Ranggeln eingesetzt. Alljährlich messen mit diesem Kampfsport junge Männer ihre Kräfte beim Gauderfest in Zell am Ziller. Dieses Fest findet am ersten Sonntag im Mai statt. Stark gebrautes Gauderbier und Gauderwürstchen finden viele Abnehmer.